GoPro und Virtual Reality

Virtual Reality Brillen sind momentan in aller Munde und bieten für ein 360-Grad Spiele- beziehungsweise Videoerlebnis genügend Potenzial. Anfang des Jahres mischten sich die ersten Big-Player aus der Mobilfunkbranche in diesen Bereich ein. So hat HTC eine Kooperation mit dem Spiele-Publisher Valve initiiert und Samsung hat zusammen mit Oculus die Samsung Gear VR entwickelt.

GoPro veröffentlicht erstes 360-Grad-Video

Nun mischt auch der Actionkamera Hersteller schlecht hin in diesem Bereich mit. GoPro übernimmt das auf 360-Grad Videos spezialisierte Unternehmen Kolor. Mit der Hilfe der von Kolor entwickelten Software lassen sich Videos mehrerer Kameras zu einem 360-Grad-Video zusammenfügen. Neben der entsprechenden Software bietet das Unternehmen zudem auch die passenden Rigs zur Montage mehrerer Actionkameras an. Was man damit zaubern kann hat GoPro bereits in einem YouTube Video demonstriert (Mit den WASD-Tasten kannst du den Blickwinkel im Video ändern):

Das in Verbindung mit einer Virtual Reality Brille könnte den Actionvideos von Morgen ein ganz neues Flair verpassen. Wir sind gespannt was GoPro aus dieser Übernehme macht und wie sich der Bereich in Zukunft weiter entwickeln wird.